FSG Runkel – RSV Würges II 1:2 (0:1)

1:2 (0:1)

Da wäre mehr möglich gewesen…

Der Gast aus Würges dominierte das Geschehen bis zu deren Führungstreffer (Feuerbach, 23.) nach Belieben. In der Folge ging Würges in den Verwaltungsmodus über, so dass bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr viel passierte.

In Halbzeit zwei brachte der eingewechselte Jens Reichart neuen Schwung in die Offensive. Runkel generierte nun seinerseits Möglichkeiten, welche Bastian Rossbach nach eiem Freistoss zum Ausgleich nutzte (55.). Es folgte die beste Phase der FSG. Till Schranz’ Freistoß lenkte Keeper Borsch an die Latte, von dort sprang das Leder hinter der Torlinie wieder ins Feld und Borsch sicherte den Ball (61.). Leider wurde der Treffer nicht anerkannt und es kam, wie es kommen musste. Nach einem überflüssigen Foul an der rechten Strafraumkante schaltete Würges mit der Ausführung blitzschnell und Brands hatte keine Mühe, den guten Oskar Radziejewski zu überwinden (66.). Hier befand sich die Abwehr im Tiefschlaf.
Mit der Hereinnahme von Spielertrainer Julian Rudolf (es war sein Debut!) kam sofort Struktur ins FSG-Spiel und es ergaben sich zwei Großchancen für Krey. Die erste vereitelte der RSV-Keeper bravourös und bei der zweiten Möglichkeit schoss Krey aus zwei Metern über das leere Tor.

Aufgrund der FSG-Grosschancen in der zweiten Hälfte wäre trotz der technischen Überlegenheit des RSV Würges ein Unentschieden nicht unverdient gewesen…

Tore: 0:1 Feuerbach (23.), 1:1 B. Rossbach (55.), 1:2 Brands (66.)

Aufstellung: Radziejweski, N. Niess (70. Krey), Lu. Schlosser, P. Niess, Hilka, Hochsattler, B. Rossbach (67. Rudolf), J. Hofmann, Schranz, Hoxha (46. Reichart)

Ergänzungspieler: Krey, Rehm, Rudolf, Orazem, Weihmann


FSG_Runkel_kl

2. Mannschaft

FSG Runkel II – FC Rojkurd Limburg-WB II 4:1 (2:1)